Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Informationen zur Corona-Herausforderung - Mitteilungen von Herrn Bürgermeister Halter

30.03.2020:

Informationen zum aktuellen Betrieb des Rathauses während der Corona-Pandemie

Auch die Gemeindeverwaltung ist durch zu treffende ordnungspolitische Maßnahmen während der Corona-Pandemie viel beschäftigt. Wir versuchen, Sie durch Veröffentlichungen auf unserer Homepage (www.jagsthausen.de) sowie das Mitteilungsblatt möglichst gut und transparent zu informieren. Sicherlich verfolgen Sie aber auch die täglichen Medien und sind auf der Höhe des Geschehens.

Damit wir während dieser Herausforderung einen weitgehend ordnungsgemäßen Verwaltungsbetrieb auch personell gewährleisten können, werden wir ab Dienstag, dem 31.03.2020 in einen Schichtbetrieb einsteigen. Damit ist sichergestellt, dass die Verwaltung auch in einem Virusfall betriebsbereit bleiben kann.

Wir sind also auch während dieser schwierigen Zeit für Sie da; bitten haben Sie aber Verständnis, wenn manche Dinge durch die herrschenden Umstände etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Sollten Sie dringende Angelegenheiten im Rathaus zu erledigen haben, dann kontaktieren Sie uns vorher telefonisch. Sie erreichen uns wie gewohnt während der Öffnungszeiten unter der Rufnummer 07943 / 9101-0 oder per Mail unter info*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@gemeinde.jagsthausen.de.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute, ganz besonders Gesundheit.

Gemeindeverwaltung Jagsthausen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

23.03.2020:

Miteinander Füreinander

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten im Landkreis Heilbronn steigt weiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) stuft das Risiko für die Bevölkerung - so auch für junge Menschen - als "hoch" ein, die Zahl der nachgewiesenen Fälle durch Sars-CoV-2 "nimmt sehr stark" zu. Es liegt in unserer aller Hand, zu verhindern, dass wir in Deutschland nicht erleben müssen, was unsere italienischen Freunde gerade durchstehen müssen.

Jeder Einzelne trägt mit seinem Handeln dazu bei, die weitere Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Ich war in den letzten Tagen viel in der Gemeinde unterwegs und bin beeindruckt und dankbar, wie diszipliniert sowie verantwortungsbewusst die große Mehrheit sich von Ihnen verhält. Am Sonntag haben sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten auf ein gemeinsames Regelpaket zur Eindämmung des Virus, u. a. auf ein Kontaktverbot von mehr als zwei Menschen, geeinigt. Diese bundesweiten Regelungen sind geeignet, so viel Schutz wie nötig und doch immer noch die persönliche Freiheit in dieser für uns alle so bedrohlichen Situation zu gewähren.

Wie heißt es jedoch schon bei Götz von Berlichingen: „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten!“ Was hilft es, wenn sich die große Mehrheit vorbildlich verhält und die Ortspolizeibehörde dann eine Corona-Party einiger junger Leute auflöst, die sich dann nur an einen anderen Ort verlagert? Wir haben am Sonntagabend nach solch rechtswidrigen Zusammenkünften an verschiedenen Plätzen im Dorf Hinterlassenschaften und sogar Sachbeschädigungen aufgefunden - das macht mich traurig, wütend und nachdenklich zugleich. Liebe Jugend, heute spreche ich ganz besonders zu Euch: Bedenkt, es könnte vielleicht auch Eure Großeltern, Menschen, die Euch lieb sind, treffen. Wir brauchen jetzt - aber eigentlich nicht nur momentan - Eure Solidarität! Auch Ihr seid nicht gegen das Virus immun, zunehmend sind jüngere Personen infiziert. Haltet Abstand und unterstützt die Dorfgemeinschaft, Eure Familien und Freunde, indem Ihr auf Gelage oder ähnliche Provokationen verzichtet.

Das Rathaus ist bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte kontaktieren Sie uns per Telefon (07943 / 9101-0) oder per E-Mail info*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@gemeinde.jagsthausen.de. Bitte lesen Sie unsere regelmäßigen aktuellen Hinweise auf die Rechtslage auf unserer Homepage www.jagsthausen.de.

„Wir für uns“ - schon immer das Motto unseres Dorfladens. Brauchen Sie Hilfe beim Einkaufen? Schon lange bieten wir diesen Bürgerservice an. Dann nutzen Sie diesen  (07943 / 9438646) und die Waren des täglichen Bedarfs werden an Ihre Haustür gebracht. Helfen Sie sich auch gegenseitig, unter Freunden, in der Nachbarschaft.

„Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst. Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt“, so Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Ausgangssperrenvermeidungsrede am 18.03.2020. Die Gesellschaft muss in dieser Zeit zusammenhalten. Jeder hat Verantwortung nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere und das nicht erst seit Corona.

Viele Grüße aus dem Rathaus – achten Sie auf sich, halten Sie sich an die Hygieneregeln und bleiben Sie gesund!

Ihr 

Roland Halter

Bürgermeister

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

16.03.2020:

Informationen zur Corona-Herausforderung

Solidarität ist das Gebot der Stunde

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus ist zum Schutz der Bevölkerung ein unverzügliches, entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Maßnahmen zur persönlichen Reduzierung sozialer Kontakte (private Events, wie Geburtstagsfeiern etc. sind natürlich kontraproduktiv, halten Sie genügend Abstand, nehmen Sie Rücksicht auf ältere Menschen), um eine unkontrollierte, schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Wir schaffen das. Bei diesem kurzen, überstrapazierten Satz war nie ganz klar, was er ist - eine Vorhersage oder ein Appell. In beiden Bedeutungen ist es allerdings Zeit, ihn wiederzubeleben. Denn wir müssen es schaffen, damit dieser unsichtbare Gegner COVID-19  uns nicht schafft. Die Pandemie- Folgen, das steht fest, werden das Leben vieler Menschen und Unternehmen auf den Kopf stellen. Um die Folgen zu bewältigen, müssen drei Tugenden gestärkt werden: Ehrlichkeit, Flexibilität, Solidarität. Ehrlichkeit ist die Bedingung von Vertrauen. Vertrauen wiederum ist die Bedingung von Akzeptanz. Das Wichtigste aber ist Solidarität, denn dies ist das Gebot der Stunde, nicht Egoismus, sondern unser gemeinsamer Zusammenhalt, was unsere Gesellschaft  über viele Jahrzehnte ausgezeichnet hat.

Natürlich werden die Einschnitte in das öffentliche Leben auch in Jagsthausen spürbar, vieles, wenn nicht gar alles wird bis auf Weiteres zum Stillstand kommen: Das Familienzentrum und die Grundschule (Notfallbetreuung für infrastrukturell wichtige Berufsgruppen ist eingerichtet) sind vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen ebenso wie alle zugänglichen Räumlichkeiten, Veranstaltungen sind fast vollständig verboten (hier: Verweis auf die Allgemeinverfügung des Landkreises Heilbronn), die Sportanlagen sind für jeden Spiel- und Trainingsbetrieb vorerst gesperrt. Die Kreissparkasse Heilbronn schließt ab sofort die Filiale und die persönliche Beratung in Jagsthausen (Bargeldversorgung über Automat gesichert). Und es ist nicht auszuschließen, dass es kurzfristig zu weiteren Maßnahmen, z. B. der Schließung des Rathauses für den Publikumsverkehr, kommt. Sollte diese Situation eintreten, bitten wir um Anruf zur Feststellung, ob ein persönlicher Besuch im Rathaus erforderlich ist. Nähere Informationen hierzu immer über unsere Homepage www.jagsthausen.de.

Diesen Herausforderungen der bevorstehenden Wochen und Monate werden wir nur mit Solidarität, Mitgefühl und praktischer Unterstützung innerhalb der Nachbarschaft und der Gemeinde gerecht. Und wer gemeinsam feiern kann, kann auch zusammen halten. Ich bin überzeugt, dass die Bürgerschaft von Jagsthausen, Olnhausen und allen Wohnplätzen hier mit Mut, Vorbildfunktion und gutem Willen vorangehen wird.

Auch in dieser Zeit der großen Herausforderung zeigt sich, wie wertvoll unser Dorfladen ist. Wir arbeiten mit aller Kraft daran, unsere Grundversorgung zu sichern, bitten Sie jedoch, innerhalb des Ladens, Abstand zu wahren, Hamsterkäufe zu unterlassen. Auch hier hilft eine Prise Solidarität und Vernunft, ist die Lebensmittelversorgung nach Aussage der Fachleute doch kein Problem. Schon seit längerem bieten einen besonderen Service für unsere älteren Mitbürger: Wir liefern die telefonisch im Dorfladen bestellten Waren in einem eng begrenzten Raum nach Hause (Telefon 07943 /9438646).

Wir geben uns große Mühe, Sie stets umfassend zu informieren, wobei uns manche Situationsentwicklung auch überrollt, denn was heute unmöglich erscheint, ist morgen wahrscheinlich und übermorgen schon Realität. Bitte verfolgen Sie unsere Nachrichtenkanäle auf der Homepage der Gemeinde www.jagsthausen.de, auf Facebook, der Bürger-App oder auch dem Mitteilungsblatt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund, haben Sie Zuversicht und Mut - lassen Sie uns alle zusammenhalten.

Viele Grüße aus dem Rathaus.

Ihr

Roland Halter

Bürgermeister