Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Kunst und Künstler

Seit vielen Jahren setzt unsere Gemeinde mit einer Skulpturenallee während der Festspielzeit einen weiteren kulturellen Glanzpunkt. Bekannte Künstler sorgen mit ihren Werken in der Gemeinde sowie um die Götzenburg für neue Einblicke und Ansichten.

Seit 1950 ist der Hof der Götzenburg in den Sommermonaten außergewöhnliche und zugleich anmutende Spielstätte der Burgfestspiele Jagsthausen, dem einzigen professionellen Theater im Landkreis Heilbronn. Neben dem Traditionsstück "Götz von Berlichingen" werden von den Theaterschaffenden an der Jagst jährlich wechselnde Schauspiele, Musicals, Komödien und Kinderstücke im Burghof aufgeführt, dessen Tribüne Platz für über 800 Besucher bietet.

Mitglieder des Ensembles sind Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler ebenso wie ambitionierte Laien aus unserem Jagsthausen sowie umliegenden Städten und Gemeinden. Inszeniert werden die Stücke durch renommierte Regisseure. Die "Ahnentafel" der Protagonisten seit 1950 enthält viele Namen, die zu ihrer Zeit zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schauspielern gehörten.

Skulpturenausstellung

Die Vernissage der Skulpturenausstellung 2020

muss aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation leider abgesagt werden.

 





Keine Skulpturenausstellung 2020 in Jagsthausen

Des Weiteren wird es in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation keine Skulpturenausstellung geben.
Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns bereits jetzt auf die Skulpturenausstellung im kommenden Jahr!

Von Ende April bis Mitte September werden im Normalfall verschiedene Skulpturen von jeweils wechselnden Künstlern im Burghof der Götzenburg sowie am Roten und Weißen Schloss ausgestellt.

Veranstalter:
Gemeinde Jagsthausen
Hauptstraße 3
74249 Jagsthausen

Wolfgang Kühr
Pfitzhof 34
74249 Jagsthausen

Kulturregion HeilbronnerLand

Arbeitskreis für interkommunale Kulturprojekte

„Kulturregion HeilbronnerLand“ – hinter diesem Begriff steht ein Arbeitskreis der Stadt Heilbronn sowie von Städten und Gemeinden des Landkreises Heilbronn und der Region, die mit jährlich wechselnden Schwerpunkten interkommunale Kulturprojekte veranstalten. Je nach Interesse und Thema können weitere Kommunen – auch außerhalb des Stadt- und Landkreises Heilbronn – teilnehmen. Vor nunmehr zwanzig Jahren wurde diese erfolgreiche Idee der interkommunalen Zusammenarbeit geboren.

Bestreben der Kulturregion HeilbronnerLand ist, gemeinsam Kulturarbeit zu machen, die für jeden greifbar ist. Neben einer größeren Auftaktveranstaltung in einer der beteiligten Kommunen, um auf die Projekte aufmerksam zu machen, finden die weiteren Aktionen dann vor Ort in den teilnehmenden Kommunen statt. Hingewiesen wird auf die interkommunalen Kulturprojekte durch Plakate, Broschüren und die Internet-Präsentation.

Geführt wird die Kulturregion HeilbronnerLand durch eine Lenkungsgruppe, die von Bürgermeistern bzw. Amtsleitern der zum Arbeitskreis gehörenden Kommunen besetzt ist. Vorsitzender der Lenkungsgruppe ist Roland Halter, Bürgermeister der Gemeinde Jagsthausen. Dazu gibt es eine Geschäftsstelle, die die Tätigkeiten koordiniert, Projekte der Lenkungsgruppe vorschlägt, die Konzepte dafür erarbeitet, die Gemeinschaftsveranstaltung sowie die Werbung organisiert und den Kommunen bei ihren Vor-Ort-Aktionen beratend zur Seite steht. Betreut wird die Geschäftsstelle von Thomas Schick, PR-Berater und u.a. Pressesprecher der Burgfestspiele Jagsthausen gGmbH.

Das erste Projekt der Kulturregion HeilbronnerLand fand 1995/96 mit „Skulptur vor Ort“ statt, bei der zeitgenössische plastische Arbeiten in acht Kommunen ausgestellt waren. „Köpfe – Frauen und Männer, die bewegten“ lautet das Thema in diesem Jahr.

Jahresthema 2020: "Auf Entdeckertour - Spannende Museen und Sammlungen"

2020 heißt es auf Entdeckertour…… in die Heimatgeschichte, in die Historie des Autos, in die Anfänge des Weinbaus, in das Leben der Römer in unserem Raum, in die Schule von früher, in Produktentwicklungen, in andere Religionen….

Eine richtig spannende Vielfalt gilt es zu entdecken, wenn die großen, bekannten und publikumsinteressierten Museen um die kleinen ergänzt werden, die sich die eine oder andere Kommune, das eine oder andere Unternehmen oder die eine oder andere Privatperson mehr oder weniger im Stillen aufgebaut haben. Oder um die es zumindest etwas still geworden ist. Bereits 2012 wurde mit „Unser Museum. Unsere Sammlung – ein Besuch lohnt“ ein Projekt der Kulturregion durchgeführt, das spannende Museen und Sammlungen etwas stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit brachten.

Wer mit offenen Augen durch unsere Region fährt, findet das eine oder andere Museum, die eine oder andere liebevoll zusammengetragene Sammlung. Klein, gelegentlich aus einer Privatinitiative entstanden, mit meist liebevoll gepflegten Exponaten und Beschriftungen. Guterhaltene Stücke zu einem überschaubaren Themenkomplex, sicher nicht immer wirklich einzigartig – und dennoch sehenswert. Das kann spannend sein für die Bürgerschaft des Ortes, die daran erinnert wird, oder für Neubürger, die erst davon erfahren. Und es kann genauso spannend sein für Auswärtige in unterschiedliche Themenkreise einzutauchen.

Die bisherigen Teilnehmer 2020 sind: Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen, Brackenheim, Eberstadt, Eppingen, Flein, Gundelsheim, Heilbronn, Ilsfeld, Jagsthausen, Leingarten, Neckarsulm, Neuenstadt a.K., Nordheim, Obersulm, Offenau, Öhringen, Weinsberg, Wüstenrot sowie Zaberfeld.

Veranstaltung: „Jagsthausen – eine Gemeinde mit 1860 Jahren Kultur“

Sonntag, 13. September 2020, ab 13:30 Uhr, Jagsthausen

Die Gemeinde Jagsthausen lädt am 13. September 2020 zum Aktionstag „Jagsthausen – eine Gemeinde mit 1860 Jahren Kultur“ ein, denn Jagsthausen gibt es nicht erst seit Goethe. Einige Jahre zuvor errichteten die Römer ein Kastell auf der heutigen Gemarkung. Die Museen haben geöffnet und es werden verschiedene Führungen und Aktionen geboten. Entdecken Sie bestimmte Bereiche von Jagsthausen, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind und tauchen Sie ab in spannende Zeiten der Ritter und Römer.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Programmübersicht wird in Kürze erscheinen.

Weitere Informationen:
Gemeinde Jagsthausen
Hauptstraße 3
74249 Jagsthausen
Tel.: 07943/9101-33
E-Mail: info*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@gemeinde.jagsthausen.de