Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen
in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

Herzlich Willkommen in der Heimat des Ritters Götz von Berlichingen

STADTRADELN 2024 - Jagsthausen tritt erneut gemeinsam in die Pedale

Vom 21. Juni bis 11. Juli sammelt Jagsthausen gemeinsam mit dem Landkreis Heilbronn
beim bundesweiten STADTRADELN Radkilometer. Die Ziele: Für das Radfahren im Alltag
begeistern und ein Zeichen für Klimaschutz und nachhaltige Mobilität setzen. Zudem geht es
darum, beim Radfahren in Bewegung zu kommen und dem Wohlbefinden und der
Gesundheit etwas Gutes zu tun.


Worum geht es beim STADTRADELN?


Beim STADTRADELN sammeln Teams in einem Zeitraum von drei Wochen so viele
Fahrradkilometer wie möglich. Egal, ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen auf dem
Wochenmarkt oder beim Familienausflug ins Grüne – mit jedem geradelten Kilometer wird
ein Zeichen für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur gesetzt.
Mitradeln können alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Pendlerinnen und Pendler, die in
Jagsthausen und Olnhausen leben, arbeiten, eine Ausbildung machen oder einem Verein
angehören. Ab sofort kann man sich dafür unter www.stadtradeln.de/Jagsthausen
registrieren. Wer kein neues Team gründen möchte, ist eingeladen, sich dem „Offenen Team
Jagsthausen“ anzuschließen. Die geradelten Kilometer werden online oder direkt über die
STADTRADELN-App erfasst und dem virtuellen Team gutgeschrieben.
Abschließend werden die fahrradaktivsten Kommunen und Teams in Baden-Württemberg
und deutschlandweit ausgezeichnet. Zusätzlich prämiert der Landkreis die aktivsten
Radlerinnen und Radler in fünf Kategorien. Als neuen Bestandteil der Aktion zeichnet der
Landkreis erstmals den Kindergarten oder die Kita mit den meisten Radkilometern pro
Teammitglied und das radaktivste Unternehmen aus.


Schulradeln geht in die zweite Runde


Beim Sonderwettbewerb Schulradeln werden auch dieses Jahr unter alle angemeldeten
Schulen in Baden-Württemberg die „Fahrradaktivsten Schulen“ gesucht und prämiert. Das
Schulradeln läuft zeitgleich mit dem STADTRADELN, sodass alle von Schülerinnen und
Schülern geradelten Kilometer mit in die Gesamtwertung zählen. Weitere Infos zum
Schulradeln gibt es unter https://www.stadtradeln.de/schulradeln-bw.


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis und wird in Baden-Württemberg von
der Landesinitiative RadKULTUR gefördert.

Anmeldebogen

Kilometer Erfassungsbogen

 

Solidarität mit der Ukraine!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


der menschenverachtende Krieg des russischen Diktators Putin gegen den demokratischen Staat Ukraine geht mit zunehmender Brutalität weiter. Die humanitäre Situation der Bevölkerung ist teilweise katastrophal: So gehen in
Mariupol die Lebensmittel aus, kein Strom, kein Trinkwasser - alltägliche Dinge, die für uns selbstverständlich sind. Dafür fallen Bomben auf Wohngebiete, zerstören Infrastruktur, töten Zivilisten, Kinder!

Wegen dieses Krieges sind nach UN-Angaben bereits etwa 1,5 Millionen Menschen aus der Ukraine geflohen, die meisten haben in Polen und den Nachbarstaaten der Europäischen Union Zuflucht gefunden. Aber es sind auch zwischenzeitlich schon fast 38.000 Flüchtlinge in Deutschland (Stand Sonntag) angekommen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Sie alle brauchen Schutz, vorübergehend Zuflucht, eine Unterkunft. Flüchtlinge, die in Berlin ankommen, werden seit Sonntag zur Entlastung der Hauptstadt auch in andere Bundesländer verteilt. Dieses Angebot ist momentan noch freiwillig.

Wenn sich bestätigt, was aus den Aussagen der Politik herauszulesen ist, werden auch wir in Jagsthausen früher oder später zur Unterstützung aufgerufen oder über das Land Baden-Württemberg bzw. den Landkreis Heilbronn
aufgefordert werden. Schon letzte Woche habe ich darüber informiert und erneuere meinen Aufruf. Heute noch einmal meine Bitte an Sie alle: Melden Sie uns freien Wohnraum, insbesondere für Frauen und Kinder (Rathaus: 07943 / 91010 oder info*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@gemeinde.jagsthausen.de).

Wegen der steigenden Zahl an Flüchtlingen aus der Ukraine und dem Mangel an zur Verfügung gestelltem Wohnraum bereiten Kommunen laut dem Deutschen Städte- und Gemeindebund zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten in Gemeinschaftseinrichtungen vor. Darunter sind unter anderem auch Sport- und Mehrzweckhallen wie die Bergwaldhalle Jagsthausen oder auch das Dorfgemein-schaftshaus Olnhausen zu verstehen, die dann der ursprünglichen Nutzung entzogen werden müssen. Kommen Kriegsflüchtlinge bzw. werden diese Jagsthausen zugeteilt und es fehlt Wohnraum, dann bleibt uns nur diese Möglichkeit. Unterstützen Sie uns also, stellen Sie ungenutzten Wohnraum zur Verfügung. Helfen Sie mit, diese Situation in einer solidarischen Haltung zu meistern.

Dafür danke ich Ihnen von Herzen, im Zeichen des menschlichen Verhaltens untereinander, im Ruf nach Frieden mitten in Europa.


Ihr

Roland Halter
Bürgermeister